Profil

 

Das Fach "Alte Geschichte" in Aachen

Die Alte Geschichte an der RWTH Aachen widmet sich den sozialen, politischen, religiösen und wirtschaftlichen Entwicklungen innerhalb des Mittelmeerraumes und seiner Kontaktzonen wie dem Vorderen Orient, Ägypten und dem keltisch-germanischen Raum. Der zu betrachtende Zeitraum erstreckt sich von der mykenischen Zeit bis hin zur Spätantike, mit der sich eine Epoche herauskristallisiert, die sowohl zeitlich wie strukturell gemeinsam von der Alten und von der Mittelalterlichen Geschichte bearbeitet wird.

Der besondere Schwerpunkt des Lehrstuhls liegt auf den antiken Wissenskulturen im Spannungsgefüge von Schriftlichkeit und Mündlichkeit. Institutionen, Vermittlungsverfahren, Anwendungsformen, gesellschaftliche Kontexte und Folgen gelehrten und wissenschaftlichen Wissens stehen dabei ebenso im Fokus wie Inhalte und handelnde Akteure.

In Forschung und Lehre wird der Versuch unternommen, auf zentrale historische Fragen vor dem Hintergrund der globalen Herausforderungen des 21. Jahrhundert Antworten zu finden. Dabei ist die Alte Geschichte in der Lage, in vielen Forschungsfeldern nicht nur die Tiefe und die Grundlagen von historischen Entwicklungen aufzudecken und auszuloten, sondern auch auf andere Wege und Alternativen, deren Kenntnisse in der heutigen Zeit immer mehr in Vergessenheit geraten, hinzuweisen. Es geht also immer auch um die Integration der griechisch-römischen Kulturen in einen größeren geschichtlichen Kontext.

Auf diese Weise will die Alte Geschichte sich im Forschungsverbund der RWTH Aachen einen deutlich erkennbaren Stellenwert sichern und noch weiter ausbauen. Die Offenheit der Fragestellungen, Theorien und Methoden ermöglicht die Kooperation nicht nur mit den Fächern, die der Philosophischen Fakultät angehören, sondern auch mit den Natur- und Ingenieurwissenschaften und der Medizin, wenn es z. B. um Fragen der antiken Medizin, Technik, Stadtentwicklung und der historischen Grundlage der aktuellen globalen Probleme geht. An der RWTH Aachen kooperiert die Alte Geschichte u.a. eng mit dem „Aachener Kompetenzzentrum für Wissenschaftsgeschichte“.

Darüber hinaus ist die Alte Geschichte in Aachen bemüht, ihre nationalen und internationalen Forschungskontakte noch weiter auszubauen. Dazu zählen vor allem die Forschungsstelle „Inscriptiones Graecae“ in Berlin, das Deutsche Archäologische Institut in Berlin und die Altertümerverwaltung in Griechenland.