Person

Sophia Brockmann

M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sophia Brockmann
Historisches Institut, Lehrstuhl für Alte Geschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte als Wissenskultur

Adresse

Gebäude: ehemaliges Regierungsgebäude (Gebäudenummer 6070)

Raum: E005 (EG)

Theaterplatz 14

52062 Aachen

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 80 26387
Fax Fax: +49 241 80 22155

Sprechstunde

nach Vereinbarung
 

Aktuelle Veranstaltung / Wissenschaftlicher Werdegang

Veranstaltung Wintersemester 2021/2022

Proseminar "Plinius der Jüngere und seine Zeit" - LV-Nr. 74.00902


Lebenslauf

2008-2011

Studium der Fächer Geschichte sowie Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft, Bachelor of Arts, RWTH Aachen University

2010-2013

Studentische Mitarbeiterin am Projekt „Archäologische Zone/Jüdisches Museum“ der Stadt Köln

2011-2013

Studium des Faches Provinzialrömische Archäologie, Universität zu Köln

2013-2017

Studium der Fächer Alte Geschichte sowie Provinzialrömische Archäologie, Master of Arts, Universität zu Köln

2013-2017

Wissenschaftliche Hilfskraft am Projekt „Oinoanda und die größte Inschrift der antiken Welt“, Institut für Altertumskunde der Universität zu Köln in Zusammenarbeit mit dem DAI Istanbul (Prof. Dr. Jürgen Hammerstaedt)

2014-2017

Wissenschaftliche Hilfskraft am DFG-Forschungsprojekt „Corpus Inscriptionum Iudaeae / Palaestinae“, Historisches Institut, Abt. Alte Geschichte der Universität zu Köln (Prof. Dr. Werner Eck)

seit 2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Alte Geschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte als Wissenskultur, Historisches Institut der RWTH Aachen University (Prof. Dr. Klaus Freitag)

Interessensschwerpunkte

Plinius der Jüngere

Lateinische Epigraphik

Kultur- und Mentalitätsgeschichte der römischen Kaiserzeit

Römisches Militär

Prosopographie der römischen Kaiserzeit

Auszeichnungen

2011 Auszeichnung für den BA-Abschluss im Fach Geschichte mit der Aufnahme in die RWTH Aachen Dean's List 2011

2013-2015 erfolgreiche Teilnahme am Research Master-Programm der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne an der Universität zu Köln

2017 MA-Abschluss mit Auszeichnung in den Fächern Alte Geschichte sowie Provinzialrömische Archäologie an der Universität zu Köln

Publikationen

Beiträge in: Antikensammlung Berlin (Hrsg.), Gesamtkatalog der Skulpturen. Köln 2013.

(zusammen mit J. Glintenkamp): Neues zu einem Kölner Weihaltar. In: ZPE 191, 2014, 294-296.

Vorträge

„Jeder Held braucht seinen Antihelden. Zur Selbstdarstellung des jüngeren Plinius in seinen Briefen am Beispiel der Figur des Regulus.“ (Althistorisches Forschungskolloquium der TU Darmstadt, 20.11.2012)

„CIL XIV 4254: An Honorary Inscription for the Imperial Freedman and Pantomime Apolaustus Memphius.“ (Nachwuchstagung in Köln im Rahmen der DAAD-Hochschulpartnerschaft Köln-Thessaloniki, 20.11.2014)