Person

Dipl.-Gyml.

Christoph London

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

London Urheberrecht: © London
Historisches Institut, Lehrstuhl für Alte Geschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte als Wissenskultur

Adresse

Gebäude: ehemaliges Regierungsgebäude (Gebäudenummer 6070)

Raum: E005 (EG)

Theaterplatz 14

52062 Aachen

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 80 26055
Fax Fax: +49 241 80 22155

Sprechstunde

Donnerstags, 15-16 Uhr [aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen können momentan nur Videosprechstunden über Zoom angeboten werden, bitte kontaktieren Sie mich vorab für einen Termin]
 

Veranstaltungen Wintesemester 2021/2022

Übung Geschichtswissenschaft "Bildung - alles, was man wissen muß?: Kaiserzeitliche und spätantike Wissenskompendien" LV-Nr. 74.12781

Übung Geschichtswissenschaft "Spätantike Geschichtsschreibung und verwandte Quellengattungen" LV-Nr. 74.22781

Lebenslauf

10/2010-06/2016: Studium der Fächer Geschichte, Spanisch und Erziehungswissenschaft (Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen), Abschluss: 1. Staatsexamen/Diplom, RWTH Aachen University

10/2011-08/2013. Studium des Fachs Englisch als Erweiterungsfach (Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen, Grundstudium), RWTH Aachen University

03/2013-06/2016: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Alte Geschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte als Wissenskultur, RWTH Aachen University (Prof. Dr. Klaus Freitag)

09/2013-02/2014: Durchführung und Betreuung eines Zeitzeugenprojektes, Lehr- und Forschungsgebiet Didaktik der Gesellschaftswissenschaften, RWTH Aachen University (Prof. Dr. Christian Kuchler)

03/2016: Schriftliche Hausarbeit im Rahmen der 1. Staatsprüfung (,,Schändlich war es das zu lehren, was zu lernen ehrenvoll war". Lehrende Tätigkeiten in der römischen Antike und ihre Rezeption in der kaiserzeitlichen Literatur)

seit 10/2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Alte Geschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte als Wissenskultur, RWTH Aachen University (Prof. Dr. Klaus Freitag)

Auszeichnungen

2017: Ehrung mit der Springorum-Denkmünze für ausgezeichnete Examensleistungen der RWTH Aachen University

Interessensschwerpunkte

Bildung und Wissensvermittlung in der Antike

Kaisertum und Kaiserhof in der Spätantike

Rezeption der Antike

Antike Numismatik

Forschungsprojekte

Dissertationsprojekt "Den Kaiser erziehen. Bildungspraktiken und Bildungskonzepte zur Zeit der Kinderkaiser der Valentinianisch-Theodosianischen Dynastie" (Arbeitstitel)

Abstract: Mit Blick auf die historiographische und panegyrische Literatur des 4. Jahrhunderts lässt sich eine auffällige Zunahme von Notizen und Wertungen über das individuelle Bildungsniveau der Kaiser verzeichnen. Das Dissertationsprojekt geht der Frage nach, inwiefern sich dieser Umstand durch die Präsenz der Kinderkaiser der Valentinianisch-Theodosianischen Dynastie deuten und erklären lässt. Immerhin erlangten Bildungspraktiken und damit verbundene Konzepte durch die Tatsache, dass Kaiser wie Gratian oder Arcadius aufgrund ihres jungen Alters noch erzogen und auf die traditionellen Aufgaben eines Augustus vorbereitet werden mussten, eine größere Aufmerksamkeit und literarischen Widerhall. Durch die Häufung der Erhebungen von Kinderkaisern im späten vierten und fünften Jahrhundert lassen sich diese Entwicklungen und die damit verbundenen Wissensdiskurse auch in einem diachronen Rahmen nachvollziehen und miteinander kontrastieren. Schließlich nahm gerade in dieser Zeitspanne der Einfluss des Christentums immer weiter zu, während den antiken Bildungskonzepten von der Forschung zumeist ein statischer Charakter attestiert wurde. Zugleich wird untersucht, ob der kaiserlichen παιδεία in Ermangelung anderer Kompetenzen der jungen Augusti auf den traditionellen Handlungs- und Repräsentationsfeldern auch eine legitimatorische Funktion zugesprochen werden kann und in welche Repräsentationsrahmen diese eingebettet wurde.

Publikationen

[in Vorbereitung, erscheint voraussichtlich im Oktober 2021], Herrschaft ohne Schrift? - Schriftkenntnisse und sprachliche Bildung der Kaiser im Urteil der spätantiken Historiographie, in: I. Soldwisch/R. Haude/K. Freitag (Hgg.), Schrift und Herrschaft. Facetten einer komplizierten Beziehung, Bielefeld 2021.

[im Druck], ,,Fremde Lehrende im Spiegel von Suetons Schrift De Grammaticis et rhetoribus".

Josua Sanderus, 's Weerelds Gods-Diensten of Vertoog van alle Religien en Ketteryen, in: Th. Richter/M. Drummen (Hgg.), In 80 Büchern um die Welt. Katalog zur Ausstellung kirchenhistorischer Bestände in der Missionsbibliothek und katholischen Dokumentationsstelle mikado in Aachen, Aachen 2020, S. 95-98.

Domingo Fernández de Navarrete, Tratados historicos, politicos, ethicos y religiosos de la monarchia en China, in: Th. Richter/M. Drummen (Hgg.), In 80 Büchern um die Welt. Katalog zur Ausstellung kirchenhistorischer Bestände in der Missionsbibliothek und katholischen Dokumentationsstelle mikado in Aachen, Aachen 2020, S. 154-158.

Arturo Oyarzun, La organización ecclesiástica en el Perú y en Chile durante el pontificado del santo Toribio de Mogrovejo (1581-1606). Fragmento de la tésis presentada para el doctorado de derecho canónico en la Pontifícia Universidad Gregoriana, in: Th. Richter/M. Drummen (Hgg.), In 80 Büchern um die Welt. Katalog zur Ausstellung kirchenhistorischer Bestände in der Missionsbibliothek und katholischen Dokumentationsstelle mikado in Aachen, Aachen 2020, S. 230-233.

Colegio del Salvador Buenos Aires. Leporello, in: Th. Richter/M. Drummen (Hgg.), In 80 Büchern um die Welt. Katalog zur Ausstellung kirchenhistorischer Bestände in der Missionsbibliothek und katholischen Dokumentationsstelle mikado in Aachen, Aachen 2020, S. 237-241.

Ein Studium mit dem Abschluss "Diplom-Gymnasiallehrer" - eine Aachener Besonderheit, in: I. Soldwisch/A. Heinen (Hgg.), Das Studium der Geschichte. Vorlesungsgeschichte und autobiographische Erzählungen 1945-2017, Kassel 2019, S. 175-190 (= Studien des Aachener Kompetenzzentrums für Wissenschaftsgeschichte Bd. 22).

Ein Aachener schaut auf die ewige Stadt. Alfred von Reumont und seine Rezeption der Plünderung Roms (410), in: HiStories 10 (2018/2019), S. 52-59.

(gemeinsam mit K. Hofius), Zwischen Fälschungen, Medaillen und Schwarzen Pfennigen - ein numismatischer Sommer in Wien, in: Mitteilungsblatt des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte (MING) 57 (2018), S. 7-14.

(gemeinsam mit D. Effenberg/A. Glaßmeier), Die Dietenberger-Bibel, in: F. Pohle (Hg.), Aus dem Schatzhaus der Geschichte. 900 Jahre Pfarre St. Gertrud Herzogenrath, Herzogenrath 2016.

Rezensionen/Tagungsberichte

Rez. Krause, Geschichte der Spätantike, in: ZEITARBEIT 2 (2020), S. 131-132.

Tagungsbericht: Schrift ohne Herrschaft. Herrschaftsverhinderung, Herrschaftsbestreitung und Herrschaftsumgehung im Medium der Literalität, 07.02.2020 – 08.02.2020 Aachen, in: H-Soz-Kult, 06.04.2020, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8718>.

Vorträge

"an tu solus praeceptor Augusti?" - Die Selbstdarstellung des Ausonius als Lehrer des Kinderkaisers Gratian, Forschungskolloquium des Lehrstuhls für Alte Geschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte als Wissenskultur, Aachen, 9. Februar 2021.

"Herrschaft ohne Schrift? Die Schriftkenntnisse der spätantiken Kaiser im Spiegel der literarischen Quellen", Interdisziplinäre Tagung, Schrift ohne Herrschaft? Herrschaftsverhinderung, Herrschaftsbestreitung und Herrschaftsvermeidung im Medium der Literalität, Aachen, 7. Februar 2020.

"Den Kaiser erziehen? Zur Bildung der spätantiken Kinderkaiser im 4. und 5. Jahrhundert, Forum Archiv und Geschichte Neuss e.V., Stadtarchiv Neuss, 4. Dezember 2019.

"A child who could not read, could not rule? Überlegungen zur Bildung der spätantiken Kinderkaiser und ihrer Rezeption in der Literatur, Treffen der Althistorischen Arbeitsgemeinschaft in Nordrhein-Westfalen, Aachen, 30. November 2018.

"Hatten Platon und Cicero Abitur? Bildung und Schule in den antiken Gesellschaften", RWTH-Schülerberatungstage, Tag der Gesellschaftswissenschaften, Aachen, 2. Februar 2017.

,,Fremde Lehrende im Spiegel von Suetons Schrift De Grammaticis et rhetoribus", 11. Althistorische JungakademikerInnen-Tagung zum Thema ,,Fremdsein in antiken Gesellschaften. Flüchtlinge - Immigranten - Fremdarbeiter, Karl-Franzens-Universität, Graz (A), 1. Juli 2016.

"1200 years of history - Aachen Cathedral as a World Heritage site and memory space", Latvijas Kulturas Akademija - Latvian Academy of Culture, Riga (LV), 3. März 2015.

Mitgliedschaften

HistoriAquis - Förderverein des Historischen Institus der RWTH Aachen e.V.:

- seit 2020: stellvertretender Vorsitzender

- 2016-2020: Beisitzer im Vorstand

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Akademische Selbstverwaltung

seit 2017: Mitglied im Fakultätsprüfungsausschuss Lehramt

seit 2019: Mitglied der Fakultätskommission für Bibliotheksfragen

2019/20: Mitglied der Berufungskommission "W2-Universitätsprofessur Kirchengeschichte"

2018/19: beratendes Mitglied der Berufungskommission "W3-Universitätsprofessur Geschichte der Neuzeit (19.-21. Jh.) mit ihren Technik- und Wissenskulturen"

Lehrveranstaltungen

SoSe 2021: Proseminar "Der letzte große Kaiser Roms? - Theodosius der Große und seine Zeit"

WiSe 2020/21: Übung Quellensprache Latein: "Spätantike Geschichtsschreibung und verwandte Quellengattungen"

WiSe 2020/21: Übung Quellen- und Dokumentenkritik: "Münzen als historische Quellen - Einführung in die antike Numismatik"

SoSe 2020: Proseminar "Von der verfolgten Minderheit zur Staatsreligion? - Christen und Heiden im 4. Jahrhundert"

WiSe 2019/20: Übung Quellen- und Dokumentenkritik "Münzen als historische Quellen - Einführung in die antike Numismatik"

WiSe 2019/20: Übung Quellen- und Dokumentenkritik "Altertumswissenschaft im Dienste der NS-Diktatur. Der Sammelband Rom und Karthago (1943)"

SoSe 2019: Proseminar "Schwache Kaiser, starke Frauen? - Kinderkaiser und kaiserliche Frauen im 4. und 5. Jahrhundert"

WiSe 2018/19: Übung Quellen- und Dokumentenkritik "Wahlkampf in der Römischen Republik - Das commentariolum petitionis des Quintus Cicero"

WiSe 2018/19: Übung "Die Plünderung Roms (410) - ein Ereignis und seine Rezeption"

SoSe 2018: Proseminar "Konstantin der Große und seine Dynastie"

WiSe 2017/18: Proseminar "Westrom im 5. Jahrhundert - Zwischen Konsolidierung und Machtkämpfen"

SoSe 2017: Proseminar "Das spätantike Kaisertum - vom Prinzipat zum Dominat?"